Wer steckt denn eigentlich hinter unseren tollen Rezepten? In unserer Blog-Reihe "The Foodly Network" stellen wir euch wöchentlich unsere großartige Foodblogger-Community vor. Diese Woche: Leon von Feed Me Daily

May we introduce?

Leon ist Hobbykoch aus Leidenschaft und schreibt auf seinem Foodblog Feed Me Daily über seine Lieblingsrezepte, aber auch wertvolle Tipps & Tricks Rund ums Thema Kochen.

Leons Kochphilosophie

Immer mal wieder etwas Neues ausprobieren! Es gibt so unendlich viele Gerichte auf der Welt, da sollte man ab und zu mal den Horizont erweitern :)

Buddha Bowl mit Kurkuma-Hähnchen, Rote Bete, Karotten, Avocado und Lauchzwiebeln
Buddha Bowl mit Kurkuma-Hähnchen, Rote Bete, Karotten, Avocado und Lauchzwiebeln

Interview mit Leon

Was ist dein Lieblingsgericht aus Foodly? 😋

⁠"Ich habe da letztens so ein Omelette Brötchen gesehen und ausprobiert, das war wirklich spitze! Die Idee gefällt mir allgemein super, daher bin ich auch gerne mit dabei."

Was verbindest du mit Kochen? 👩🏼🍳

"Mit dem Kochen verbinde ich kreative Freiheit und den Wunsch immer noch was neues auszuprobieren. Dazu kommt, dass quasi jeder Mensch ein Gericht hat, welches ihn unglaublich glücklich macht - das gefällt mir an der ganzen Sache auch noch sehr gut!"⁠

Wer sind die Helden deiner Kindheit? 👩🚀

"Die Helden meiner Kindheit sind meine Eltern, von ihnen habe ich schon als kleines Kind gelernt alles einmal zu probieren, daher mag ich heute auch fast alles! Auch abseits vom Kochen habe ich sehr viele Werte vermittelt bekommen und denke das hilf mir heutzutage sehr."⁠

Was ist dein größtes Talent? 🥞

"Auf Platz 1 steht da wohl meine generelle Motivation zum Kochen/Ausprobieren und auf dem Zweiten, dass bei mir die einzelnen Zutaten in einem Gericht auf die „richtige“ Größe geschnitten werden, sodass auf der Gabel genau das perfekte Verhältnis entstehen kann - glaube ich :D"⁠

Warum bist du ein Foodblogger geworden? 🍉

"Das war eigentlich eher „Zufall“, ich habe schon Jahre zuvor viel gekocht, eine Freundin von mir meinte irgendwann mal „warum speicherst du deine (Handy-) Bilder eigentlich nicht alle an einem Ort?“, fand die Idee gut und hab angefangen, wenn man dann erstmal in die Community aufgenommen wird, ist’s quasi ein Selbstläufer! So viele tolle Menschen habe ich hier kennengelernt, unglaublich!"⁠