Wer steckt denn eigentlich hinter unseren tollen Rezepten? In unserer Blog-Reihe "The Foodly Network" stellen wir euch wöchentlich unsere großartige Foodblogger-Community vor. Diese Woche: Diana von schwarzgrüneszebra.

May we introduce?

Seit über 5 Jahren beschäftigt sich Diana bereits mit der Low-Carb Ernährung. Über ihre Rezepte und Erfahrungen dazu schreibt sie in ihrem Foodblog schwarzgrüneszebra – noch dazu sind viele Rezepte glutenfrei.

Dianas Kochphilosophie

Ich bin gelernte Grafikdesignerin und seit mittlerweile vier Jahren als Food-Bloggerin unterwegs. Auf meinem Blog „Schwarzgrünes Zebra“ stelle ich regelmäßig Low Carb-Rezepte vor, die ich selbst entwickle. Dabei handelt es sich um Abwandlungen klassischer Rezepte, aber auch vollständige Neukreationen.

Lecker Essen und auch Naschen mit wenig Kohlenhydraten: Genuss und nicht Verzicht steht für mich klar im Vordergrund. Deshalb biete ich eine große Auswahl an Kuchen und Keksen zum Nachbacken, sowie zahlreiche Ideen für Desserts. Aber auch Deftiges, Brot und sogar Getränke kommen nicht zu kurz. Darüber hinaus versorge ich meine Follower laufend mit grundlegenden Infos über kohlenhydratarme Ernährung und teste Produkte, die das Low Carb-Leben leichter machen.

Shakshuka mit Schafskäse, pochierten Eiern, Tomaten und Paprika
Shakshuka mit Schafskäse, pochierten Eiern, Tomaten und Paprika

Interview mit Diana

Was ist dein Lieblingsgericht aus Foodly? 😋

⁠"Oh, das ist es schwierig eine Entscheidung zu treffen, aber ich mag die Aubergine à la Caprese sehr gerne."

Was verbindest du mit Kochen? 👩🏼🍳

"Kreativität, Ehrgeiz und natürlich ein mega Geschmackserlebnis."⁠

Wer sind die Helden deiner Kindheit? 👩🚀

"Der Michel aus Lönneberga, Pipi Langstrumpf und TKKG."⁠

Was ist dein größtes Talent? 🥞

"Ich habe eine sehr gute Vorstellungskraft, so kann ich mir schon vorne herein gut vorstellen wie etwas aussehen oder schmecken soll."⁠

Warum bist du eine Foodbloggerin geworden? 🍉

"Ich musste krankheitsbedingt meine Ernährung umstellen, da ich aber auf vieles nicht verzichten wollte, habe ich angefangen Rezepte zu kreieren und sie mit anderen zu teilen."⁠