Wer steckt denn eigentlich hinter unseren tollen Rezepten? In unserer Blog-Reihe "The Foodly Network" stellen wir euch wöchentlich unsere großartige Foodblogger-Community vor. Diese Woche: Katja von Stilettos & Sprouts

May we introduce?

In Katjas Foodblog Stilettos & Sprouts dreht sich alles um Snacks & Fingerfood, aber auch Pasta, Burger oder exotische Curries – raffinierte Rezepte, die einfach zuzubereiten sind und lecker schmecken.

Katjas Kochphilosophie

Ich würde von mir selbst niemals behaupten, dass ich gut kochen kann. Meine Freunde und Testesser behaupten das. Ich selbst denke, ich kann gut lecker, schnell & easy.

Ich will Rezepte zeigen, die praktisch jeder nachkochen kann. Die Zutaten gibts im Supermarkt, alles ist unkompliziert zu machen und am Ende schmeckt es den Gästen meeeega. Klingt so als geht es nicht? Doch, geht! Denn oft sind ja die einfachen Rezepte die besten. 😋

1) Ich mag frische Zutaten kombiniert mit Zutaten für Faule (so wie mich), wie z.B. fertiger Flammkuchenteig o.Ä.⠀
2) Bei mir gibts Gemüse, aber gerne auch mal Hackfleisch, doppelt Käse und extra viel Hollandaise.⠀
3) Kalorienzählen ist nicht mein Ding, dafür wird dann später auf dem Blog rumgeheult, wenn die Hose nicht mehr passt.


Egal – Essen, das glücklich macht, ist das, was ich am liebsten koche ❤️

Gnocchi-Salat mit Basilikum-Pesto, Pinienkernen und frischen Tomaten
Gnocchi-Salat mit Basilikum-Pesto, Pinienkernen und frischen Tomaten

Interview mit Katja

Was ist dein Lieblingsgericht aus Foodly? 😋

⁠"Ich liebe Snacks & Fingerfood: Die Tortilla Chips mit dreierlei Dips!"

Was verbindest du mit Kochen? 👩🏼🍳

"Entspannung, Glück und das Leben genießen. (Außerdem: Käseraspeln im Ausschnitt, Fettspritzer bis an die Decke und rote Augen vom Zwiebelschneiden)"⁠

Wer sind die Helden deiner Kindheit? 👩🚀

"Ute, Schnute, Kasimir und das A-Team."⁠

Was ist dein größtes Talent? 🥞

"Singen, tanzen, Geige spielen oder rechnen kann ich nicht. Dafür aber Netflix gucken und kochen (meist in umgekehrter Reihenfolge). Und ich kann schön wohnen – also schön einrichten. 😉"⁠

Warum bist du eine Foodbloggerin geworden? 🍉

"Ich wollte von Anfang an mit meinem Foodblog die Leser unterhalten – also mehr bieten als nur Rezepte. Ich seh meinen Blog als eine Art Kolumne. Hier wird gemeckert, kommentiert und auf die Schippe genommen. Und dazu gibts leckeres Essen. 😊"⁠