zurück zur Übersicht

Veganer Westafrikanischer Erdnusseintopfmit Süßkartoffeln und Kreuzkümmel

Vegan
Herzhaft & Deftig
Perfekt zum Vorkochen
Johannes
Foodly Gründer
08.08.2019

Eintöpfe sind nicht nur im Winter der Hit, auch im Frühsommer, oder wenn es mal regnet, ist so eine Schüssel voll mit warmem Gemüse ein wahrer Genuss. 😎

Bei uns geht’s diesmal west-afrikanisch zu: Aus nur wenigen Zutaten zaubern wir einen einfachen, veganen Eintopf, der gute Laune und einen Schuss Exotik in eure Küche bringt. Hier kommen Süsskartoffeln, Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer zusammen. Abgerundet mit etwas Erdnussbutter, Kreuzkümmel und Soja-Joghurt. 🥜

Dieses Rezept findet ihr auch in der kostenlosen Foodly App. Ihr könnt euch alle Zutaten direkt mit 1 Klick bestellen.

Zutaten
für 4 Personen
4 Zehen
Knoblauch
1
Zwiebel
1 Stück
Ingwer (daumengroß)
1 EL
Olivenöl
2
Süßkartoffeln
1 TL
gemahlener Kreuzkümmel
​1⁄4 TL
Pfeffer
1 TL
Tomatenmark
4 EL
Erdnussbutter
1 L
Gemüsebrühe
100 g
Basmatireis
4 EL
Soja-Joghurt
​1⁄2 Bund
frischer Koriander
Zubereitung
  • 1.

    Den Knoblauch und die Zwiebeln schälen und klein hacken. Den frischen Ingwer ebenfalls schälen und in feine Würfel hacken oder fein reiben (so bleiben die Fasern zurück).

    Olivenöl in einer großen Pfanne (oder in einem breiten Topf) auf mittlere Stufe erhitzen und Knoblauch, Zwiebeln und Ingwer darin anbraten bis die Zwiebeln glasig sind - das dauert ca. 2-3 Minuten.

  • 2.

    In der Zwischenzeit die Süßkartoffeln schälen und in 1-cm dicke Scheiben schneiden.

    Die Süßkartoffeln, den Kreuzkümmel und Pfeffer in die Pfanne geben und darin weitere 5 Minuten anbraten.

  • 3.

    Nun Tomatenmark, Erdnussbutter und Gemüsebrühe hinzufügen. So lange umrühren bis sich die Erdnussbutter und das Tomatenmark in der Brühe gelöst haben. Einen Deckel auf die Pfanne legen, die Hitze auf die höchste Stufe erhöhen und zum Aufkochen bringen. Sobald die Pfanne aufkocht, auf niedrige bis mittlere Hitze runterfahren und köcheln lassen bis die Süßkartoffeln gar sind (dauert ca. 15-20 Minuten).

  • 4.

    Während die Pfanne köchelt, den Basmatireis nach Packungsanweisung zubereiten.

    Speisekammer-Aufräum-Tipp: Statt Reis passen auch braune Linsen sehr gut zu diesem Eintopf 😉

    Den Koriander waschen und klein hacken.

  • 5.

    Sobald der Eintopf und der Reis fertig sind, diese auf Tellern verteilen. Jeweils mit Koriander bestreuen und ein paar Kleckse Joghurt darauf geben.

    Extra-Topping-Kick: gehackte Erdnüsse, falls zur Hand.

West-Afrikanischer Erdnusseintopf mit Reis und Joghurt

Kreuzkümmel ist nicht nur ein sehr vielseitiges Gewürz, das zu vielen Gerichten passt, sondern auch ein Heilsames: denn es hilft bei Verdauungsproblemen 😊

In diesem Sinne, guten Appetit!

Euer Peter

Preisindikator
4
Das hast du zu Hause
Pfeffer, gemahlener Kreuzkümmel, Erdnussbutter, Tomatenmark, Ingwer, Petersilie, Gemüsebrühe, Knoblauch, Olivenöl
Preis aller Zutaten* in der Foodly App:
ca. 7,23 €
Jetzt per Foodly App bestellenFoodly App herunterladen
* Preise können abhängig vom Liefergebiet und durch die Auswahl von Bio-Zutaten variieren.
Preis der Zutaten in der Foodly App:
ca. 7,23 €

Lade Dir jetzt die kostenlose Foodly App herunter

Koche vielfältiger. Bleib flexibel. Und das so einfach und günstig wie nie zuvor.

Das könnte dich auch interessieren:

Alle Blogbeiträge und Rezepte ansehen